mezzosopranistin

 

2010 - 2014 habe ich als Jungstudentin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin bei Prof. Britta Schwarz Gesang studiert. Nach dem Abitur wechselte ich 2014 für den Bachelor in die Gesangklasse von Prof. Dorothea Wirtz an die Musikhochschule Freiburg und studierte dort Operngesang, Konzertgesang und Gesangspädagogik. Seit dem Sommersemester 2019 studiere, ebenfalls in Freiburg,  in der Klasse von Prof. Mareike Morr den Master in Operngesang.

 

Im Wintersemester 2017/18 debütierte ich in der Rolle der „Clarice“ in G. Rossinis Oper „La pietra del Paragone“ (Freiburg). Kurz danach folgte mein Debüt am Theater Freiburg (Spielzeit 2018/19) in der modernen Produktion "WUNDERLAND" von Anno Schreier. Neben weiteren aktuellen Produktionen wie z.B. “Madame Lenin” von Boris Yoffe (Freiburg, Berlin, Karlsruhe) hatte ich bisher das Glück mit hervorragenden renomierten Musikern wie Hans-Christoph Rademann, Frieder Bernius, Jérémie Rhorer, Gottfried von der Goltz, Morten Schuldt-Jensen, Florian Benfer, Jörg Straube oder dem Freiburger Barockorchester in- und außerhalb Europas unterwegs zu sein.

Die Oratorien und Passionen Johann Sebastian Bachs und die Mezzopartien G. Rossinis repräsentieren dabei einen Kernteil meines Repertoires.

 

Als erfahrene Chorsängerin konzertiere ich regelmäßig mit Ensembles wie der „Vokalakademie Berlin“, dem „Anton-Webern-Chor Freiburg“, dem „Deutschen Jugendkammerchor“ oder dem Opernchor des Theater Freiburgs.

 

Ich konnte den NDR-Kulturradio-Preis ergattern, welcher mir unter anderem Konzerte und Live-Übertragungen im Rathaus Hamburg und NDR Landesfunkhaus Hannover ermöglichte. Zudem schaffte ich es 2017 beim 9. Internationalen Telemann Wettbewerb Presiträgerin zu werden und bekam dieses Jahr das Stipendium der Richard-Wagner Stipendienstiftung verliehen.

 

Meisterkurse führten mich bisher zu Anne Le Bozec (Paris), Kai Wessel (Köln), Luisa Giannini (Venedig), Reinhard Goebel (Salzburg).

 



galerie